Über uns

Sanjay Attri stammt aus Neu-Delhi, Indien, wo er Catering bei der ITDC Ashok-Gruppe studierte. 1990 zog er als Koch nach Deutschland, arbeitete in einer Reihe von Restaurants und Hotels und entschloss sich schließlich, sein eigenes zu gründen.
Agni wurde mit nur einer Vision eröffnet: „Den Menschen die Erfahrung von AUTHENTISCH INDISCHEM ESSEN vermitteln“. Agni begann als sehr kleines und bescheidenes Restaurant mit nur fünf Tischen in Berlin Moabit und präsentierte sich später an einem weiteren Ort in Berlin Prenzlauerberg.
Mit einer Vielzahl von Gerichten, von leichten Vorspeisen über eine Auswahl an Currys und Biriyanis bis hin zu traditionellen Tandoori-Spezialitäten, bietet unsere Speisekarte für jeden etwas.
„Agni“ ist der Sanskrit-Begriff für das „Verdauungsfeuer“, das die Nahrung zerlegt, das Nützliche aufnimmt und den Rest eliminiert.
Sanjay Attri is from New Delhi, India where he studied catering with the ITDC Ashok group. He moved to Germany as a cook in 1990, worked with a series of restaurants and hotels, and finally decided to start his own.
Agni was opened with just one vision „To give people the experience of AUTHENTIC INDIAN FOOD“. Starting as a very small and modest restaurant with just a total of five tables in Berlin Moabit, Agni later continued to present itself in one more place in Berlin Prenzlauerberg.
With a variety of dishes from light starters over a range of Currys and biriyanis to traditional tandoori specialties, our menu offers something for everyone.
„Agni“ is the Sanskrit term for the „digestive fire“ that breaks down the food, assimilating what is useful and eliminating the rest.